Wettkampfwochenende und Training auf olympischen Niveau

225

 

Weiter Bilder gibt es hier!

Die Seminarteilnehmer blicken auf ein fantastisches und spannendes Wochenende zurück. Die monatelange Vorbereitungen, welches unser Helferteam getätigt hatte zeichneten sich aus.
Unser Verein der SV Benedigktushof Reken e.V. und WIN&WIN Archery haben für alle Bogensportler in NRW ein WIAWIS-Seminar organisiert und durchgeführt.


Park Kyung-Rae (CEO), Trainer und Inhaber der Firma WIN & WIN und WiaWis Fahrräder, nahm die weite Europareise mit seinem Sohn Tony Park, dem Marketingmanager (Europa) Eddy Jung und dem Redakteur vom Bogensportmagazin, André Gegg, auf sich. Das größte Highlight an dem Seminar war, dass ein Überraschungsgast angekündigt war.
Alle Seminarteilnehmer staunten nicht schlecht, dass es sich bei dem Überraschungsgast, um den 23-Jährigen Ku Bonchan, dem doppelt Gold Olympiasieger 2016, aus Südkorea handelte.
Auf dem Programm des WiaWis-Seminar standen das Bogentuning, Podiumsgespräche, die Vorstellung der neuen Modelle und Materialien für das Jahr 2017 und ein gemeinsames Training mit dem Olympiasieger und dem ehemaligen Nationaltrainer der koreanischen Nationalmannschaft. Mit großer Spannung verfolgten die Bogensportler das Showschießen des Olympiasiegers und dem Schießduell „Face to Face“ mit dem Landeskaderschützen Vincent Olschewski (16). Hier war der Wettkampf auf 18 Meter und Spots sehr knapp und Ku gewann mit einem Stechpfeil.

Viele Teilnehmer waren gespannt darauf, den Schießablauf von Ku Bonchan studieren zu können. Das I - Tüpfelchen dabei war, dass Ku sein T-Shirt auszog, um den Seminarteilnehmern eine perfekt Sicht auf seinen Oberkörper zu gewähren, welche Muskeln „arbeiten“, wie sich das Schulterblatt bewegt und wie die perfekte Rückenspannung aussehen sollte bzw. kann. Zwischen dem Training hatten die Teilnehmer die Möglichkeit sich natürlich Autogramme geben zu lassen und viele Fotos zu schießen. Die Autogramme des Olympiasiegers, sowie dem Bogenhersteller Park Kyung-Rae, fanden sich auf dem Recurvebogen, Handtücher, Smartphonehülle, Bogenkoffer etc. wieder.
Beeindruckt waren unsere koreanischen Gäste von dem Trainingsort Benediktushof, der für den Hobbyschützen bis hin zum Leistungsschützen alle Möglichkeiten der Förderung vor Ort hat. Dem Team von WIn Archery habt es so gut gefallen, dass sie im nächsten Jahr wiederkommen möchten. Das wäre für alle Bogensportler/-innen die Möglichkeit, wieder an einem hochklassigen Seminar teilzunehmen.
Wir, die Bogensportler vom SV Benediktushof Reken e.V., werden dieses Wochenende in langer Erinnerung behalten.

 

Talentförderung

banner bezirkskader3

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok